Geschäftsmodell
Die Warenwelten sind ein Ort im Internet, um hochwertige Gebrauchsgegenstände aus einem Überangebot an Information und Waren, herauszufinden.
Ich suche bevorzugt Waren aus dem deutschsprachigen Raum, weil ich hier am leichtesten die Gesamtzusammenhänge beurteilen kann.
 
Mein besonderes Anliegen ist es den Hersteller und sein Produkt zusammen vorzustellen und so für den Nutzer ein Wiederfinden und Erkennen zu ermöglichen, auch wenn der Handel das Produkt zurückhaltend oder aus Kalkulationsgründen gar nicht mehr anbietet. Es bleibt aber jedem Hersteller selber überlassen, ob er seine Produkte in Eigenregie vertreibt oder/und über den wirklich guten Fachhandel.

Ich denke, dass fachliche Beratung über den Einzelhandel vor Ort, fast nicht zu ersetzen ist und dass sich in Zukunft Modelle behaupten werden, in denen Hersteller und Händler vertrauensvoll auf gleicher Höhe zusammenarbeiten. Dabei die Position des Herstellers zu stärken, ist meine Aufgabe. Denn sowohl der Händler als auch der Dienstleister (wie ich), wären nicht möglich ohne Menschen, die greifbare Dinge herstellen und dabei ein grosses unternehmerisches Risiko tragen. Dies wird deutlich größer, wenn sie nachhaltig, ökologisch und sozial verantwortlich handeln.

Dass die Warenwelten selber nichts verkaufen oder zum Verkauf anbieten und so die Auswahl eines Produkts nicht in Versuchung gerät vom Verkaufsgewinn abhängig zu werden, ist ein wesentlicher Teil, der Geschäftsidee.


Die Auswahl treffe ich entsprechend meiner Lebens und Warenerfahrung (siehe Markus Paula) oder aufgrund der Erfahrungen von Menschen die die Dinge regelmässig Nutzen. Damit ist die Auswahl/Beurteilung natürlich bewußt subjektiv und versucht das nicht zu verbergen. Da es notwendig ist, Sachen/Dinge auszuprobieren/ zu vergleichen, um beurteilen zu können, ob sie gut und für einen Zweck geeignet sind, nehme ich nichts in die Warenwelten auf, das ich nicht selber benutzt, angezogen, gegessen,.... habe. Ausnahmen davon werden Dinge sein die speziell für Frauen gemacht sind. Da verlasse ich mich auf das Urteil von Frauen.

Für den Nutzer sind die Warenwelten kostenlos. Ich hoffe aber auf viele Vorschläge und Anregungen für Dinge, die ich noch aufnehmen kann. Auch Kritik und Hinweise auf Fehler nehme ich gerne an und versuche sie baldmöglichst zu berücksichtigen

Für die Hersteller, die eine hervorragende und aussergewöhnliche Darstellungsform bereitgestellt bekommen, entstehen je nach Aufwand, unterschiedliche Kosten für die Seitenerstellung (Photos, Texte, Film, Programmierung), eine Pauschale für die Pflege und Bereitstellung der fertigen Seite und je nach Absprache, für die Zahl der Aufrufe ihrer Seite und die Weiterverlinkung auf Ihre eigenen Seiten.
Die Preise dafür halten sich, durch die sehr kosteneffiziente Struktur meiner Firma, in angemessenen Grenzen.