Wildkräutersalat Suppe und Brot auf Tuchdecke

Tuchdecke
Die Tuchdecke wird aus Wolltuch durch Einnähen, der gewebten und gewalkten Tuchbahn, hergestellt. Anstelle des Einnähens, kann das Ausfransen auch mit einer anderfarbigen Paspolieruung verhindert werden. Aus der richtigen Wolle hergestellt ist sie leicht, weich, winddicht und nimmt wenig Raum ein. Da sie keinen Frotteeflor besitzt und bereits vorgewalkt und damit eingelaufen ist, kann sie einfach in der Waschmaschine gewaschen werden.

Warum brauche ich sie?
Eine Wolldecke ist meist das erste, das Flüchtlinge bekommen, wenn sie in der Kälte ankommen. Eine Tuchecke ist noch vor einem Zelt die erste Form des Hauses, Schutz vor Regen Wind, Kälte und ungewolltem gesehen werden. Kinder Bauen sich mit Decken ihre ersten Häuser. Eine Decke kann Mantel, Tisch,.... Heimat sein. Die Wolle von Schaf, Kamel,.... wärmt wie kein anderes material sowohl physikalisch als auch haptisch. Wolldecken die aus Tuch (Loden) hergestellt werden sind einfacher, universeller, leichter, kompakter und genauso weich. Nur flauschig sind sie eben nicht.

Hersteller/Bezug
Deutscher oder Österreichischer Lodenweber

Technische Daten
Maße: 220 x 160
Gewicht: ? Wolle: Verschiedene Ausführungen (Schurwolle, Merino, Kamel)
Farben: Braun, warmes-rot, grün (Siehe NCS Farben)